47906 Kempen - Terwelpstraße 10
Fon +49 (0) 2152 - 22 57

1992 - 2020
28 Jahre entwicklungspolitische Arbeit

 

Jahreshauptversammlung 2010
von Rheinische Post
29.01.10     Klicks:936     A+ | a-
Über einen Besucherrekord konnte sich die Pro Paraguay Initiative am Freitagabend bei ihrer Jahresversammlung freuen. 110 Besucher waren zum öffentlichen Teil der Versammlung gekommen.

Ute und Hermann Schmitz berichteten unter anderem von der Reise im September letzten Jahres nach Paraguay gemeinsam mit fünfzehn Mitgliedern. Vor Ort informierten sie sich über den Stand der verschiedenen Projekte der Initiative. In der Kinderstation des Hospital Barrio Obrero diskutierten sie z. B. die Gesundheitsversorgung im Land.

In Asunción besuchten sie den Kinderhort, der dank der Pro Paraguay Initiative im Großmarkt entstanden ist. Gut kamen die mitgebrachten pädagogischen Materialien an. Und eine mitgereiste Schulzahnärztin konnte gleich hilfreiche Tipps zur Zahnhygiene geben.Weiter ging es zu einem der ältesten Projekte des Vereins, der Landwirtschaftsschule im Distrikt Juan de Mena, ca. 100 km von der Hauptstadt entfernt.

Dort wird zurzeit auch eine neue Zuckerverarbeitungsanlage gebaut, deren Bau besichtigt wurde. Rund 40 000 Euro hat PPI zum Bau der Anlage an Mitteln aufgebracht, im November letzten Jahres wurde die Fabrik eingeweiht.  Gefördert wurde das Projekt auch vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Absolventen der Landwirtschaftschule leiten die Anlage, vierzig Bauernfamilien, in einer Kooperative zusammen geschlossen, profitieren von der Anlage. Indirekt verdanken auch rund vierzig weitere Familien der Zuckerverarbeitung eine Sicherung ihrer wirtschaftlichen Verhältnisse. Das Projekt bedeutet einen enormen Fortschritt für die ganze Region.

Hermann Schmitz: “Mein Traum ist es, dass wir bald hier im Fairen Handel auch den organischen Zucker aus Juan de Mena kaufen können.“Bei den Reiseteilnehmern hat die Fahrt tiefe Eindrücke hinterlassen. Schließlich ist es etwas anderes, die Armut und Schwierigkeit des Alltags dort selbst zu erleben, als sie nur als Bericht durch andere zu erfahren. Zahlreiche Fotos sind während der Wochen entstanden.
 
Und mancher aus der Reisegruppe hat sich vorgenommen, die Initiative durch aktive Mitarbeit zu unterstützen.

Neu wurden Sigrid Oehlschläger, Heinz Schumacher und Inka Heen als Beisitzer in den Vorstand gewählt.
Der Verein wurde 1992 gegründet. Gerade erst erhielt er  wieder das DZI Spenden-Siegel, dass nur nach kritischer Prüfung der ordnungsgemäßen Verwendung aller Spendengelder verliehen wird. Infos zum Verein auch unter www.proparaguay.de

-bu   (Silvia Ruf-Stanley)

Ausbildungszentrum für ländliche Entwicklung (CCDA)

Hilfsverein Solidarität - Solidaridad

Fundación Vida Plena

Kinderstation Hospital Barrio Obrero

Fundación Celestina Pérez de Almada

Padre Oliva - Bañados del Sur

Unsere Info-Broschüre

Unsere Videos