Pro Paraguay Initiative  - D 47906 Kempen, Terwelpstraße 10 Fon ++49 (0) 2152-2257

logo
VideoLightBox Gallery
Video Pro Paraguay Initiativevideo lightbox by VideoLightBox.com v3.1

Unsere entwicklungspolitische Arbeit in Paraguay

Unsere Projekte sind systematisch und langfristig angelegt und sollen in ausgewählten, überschaubaren Bereichen kleine, aber erfolgreiche Entwicklungsschritte vollziehen.

Es sind überwiegend Projekte, die von vornherein die „Entlassung in die Selbstständigkeit“ und eine Fortführung aus eigener Kraft im Auge haben.

Eine Ausnahme stellt der Kinderhort auf dem Großmarkt von Asunción dar (siehe weiter unten).

Wir arbeiten nicht mit privaten Personen oder Gruppen zusammen, sondern mit kleinen paraguayischen Nichtregierungsorganisationen (die unseren gemeinnützigen Vereinen entsprechen).
So pflegen wir eine Zusammenarbeit "auf Augenhöhe". 

In einem Fall ist unser Partner die Kinderstation eines staatlichen Hospitals.

Eigeninitiative und Eigenleistung der betroffenen Zielgruppen sind bei unseren Projekten wichtige Kriterien. Wir planen die Projekte mit unseren Partnern vor Ort, die sie ihrerseits dann mit den betroffenen Menschen durchführen.
Die Vorhaben richten sich nach deren Bedürfnissen und Bedingungen und respektieren ihre ökonomische, soziale und kulturelle Identität. 

Unsere Partner sind zwar Nichtregierungsorganisationen, aber keinesfalls abgehobene Hilfsagenturen. Sie sind eng mit den Zielgruppen verbunden, oft entstammen sie demselben Umfeld.
Sie packen engagiert, selbstbewusst und mit Sachverstand Probleme in ihrem Land an, weil sie sich mit den bestehenden Verhältnissen nicht abfinden.

Das Herausfinden solcher Partner und die langfristige, vertrauensvolle und überprüfbare Kooperation mit ihnen bilden die Grundlage unserer Arbeit.
Dies ist auch einer der Gründe, warum das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) soeben schon das vierte Projekt unserer Initiative mit finanziert hat (160.000 Euro gesamt).
Wir pflegen mit den Partnern regelmäßigen Austausch in der Landessprache (Post, Fax, Telefon, E-Mail), dazu machen wir mindestens einmal jährlich auf eigene Kosten Projektbesuche. 
Zusätzlich führen wir mit interessierten Gruppen Informations - und Bildungsreisen nach Paraguay durch. (2009 zum vierten Mal).

Foto: Zu Besuch bei Projektpartner Padre Oliva im Elendsgebiet „Bañados Sur“ in Asunción

Zu Besuch bei Projektpartner Padre Oliva im Elendsgebiet „Bañados Sur“ in Asunción

aktualisiert am 24.07.2017
© by Pro Paraguay Initiative 2002 - 2017